Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Konferenz: The 9th World Haiku Association Conference

Haiku zu dichten ist aufgrund der sprachlichen Andersheit keine leichte Aufgabe sowohl im formalen als auch im inhaltlichen Sinne. Die japanischen metrischen Kurzgedichte, insbesondere die klassische Haikai-Dichtung in der Edo-Ära, sind zwar im letzten Jahrhundert als HAIKU vielfach in verschiedene Sprachen rezipiert. Doch überall in der Welt wird nun das Haiku gedichtet. Seit dem Ende des letzten Jahrhunderts bewegen sich das Kaigai-Haiku, das Sekai-Haiku sowie das Kokusai-Haiku teils auf japanische Initiative hin in die Welt hinaus und ermöglichen durch das reziproke Gespräch die Anerkennung der dichterischen Kraft anderer Kulturen. Durch diese interkulturelle Strömung entsteht ein Bedarf, nach neuen Möglichkeiten der Haiku-Lyrik als lebendiger Literatur zu suchen.