Lehrstuhl I

Herzlich Willkommen am Lehrstuhl für Japanologie I!

Prof. Dr. Fabian Schäfer

  • Tätigkeit: Inhaber des Lehrstuhls für Japanologie I (Institutsleitung)
  • Adresse:
    Artilleriestr. 70
    91052 Erlangen
    Deutschland
  • Telefonnummer: +49 9131 85-29145
  • E-Mail: fabian.schaefer@fau.de

Der Lehstuhlinhaber und sein Team erforschen in unterschiedlichen interdisziplinären und transnational ausgerichteten Forschungsprojekten die Themen Medienwandel und Gesellschaft, Geschichte der Medientheorien in Japan, japanische Philosophie des 20. Jahrhunderts (Kyōto-Schule) sowie die gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Auswirkungen der Digitalisierung in Japan.

Forschungsschwerpunkte und -projekte am Lehrstuhl:

  • Transnationale algorithmische Öffentlichkeit
    Interdisziplinare Forschungskooperation mit der Informatik, Kommunikationswissenschaft und Computerlinguistik (alle FAU): Die Digitalisierung der Gesellschaft und der Mediensysteme hat immense Auswirkungen auf (politische) Meinungsbildung und Diskurse. Dieses Projekt widmet sich der Untersuchung eines komplexen Phänomens, das im Zeitalter globalisierter Massenmedien und einer nationale Grenzen überschreitenden Konnektivität in den Sozialen Medien entstanden...
  • Gesellschaftlicher und medienhistorischer Wandel seit 1945
    Interdisziplinare Forschungskooperation mit der Amerikanistik, Japanologie und Neueren und Neusten Geschichte (alle FAU) Im Mittelpunkt des Projekts stehen kulturwissenschaftliche und kulturvergleichende Perspektiven auf verschiedene Aspekte der Reeducation-Politik in Deutschland und Japan sowie die Herausarbeitung von transnationalen Verschränkungen und wechselseitigen Beziehungen in den Bereichen Kultur und Massenmedien, Zivilgesellschaft und Militär. Über die...
  • Transnationale Ideen- und Theoriegeschichte (19.-21. Jahrhundert)
    Dieser Forschungsschwerpunkt umfasst zwei Einzelprojekte: Zum einen werden im Rahmen einer Forschungskooperation mit Peter Mühleder M.A. (Universität Wien) auf Grundlage einer von Rudolf Hartmann erstellten Datenbank von japanischen Studenten in Deutschland soziale Netzwerkanalyse von japanischen Denkern und Gelehrten in Deutschland durchgeführt (Meiji- bis Anfang Shōwa-Zeit ), um der intensiven interpersonalen und...
  • Japanologische Fachgeschichte
    Dieses lehrstuhlübergreifende Forschungsprojekt (in Kooperation mit Dr. Toyomi Iwawaki-Riebel) zur Geschichte der Japanforschung befasst sich mit dem Erlanger Philosophen Eugen Herrigel und dem Leipziger Japanologen André Wedemeyer. Anlass für dieses Projekt boten Quellenfunde im Heidelberger und Erlanger Universitätsarchiv (z. B. unveröffentlichte Vortrags- und Vorlesungsmanuskripte Herrigels) sowie die Schenkung des Wedemeyer-Nachlasses...
  • Übersetzungsprojekte
    ָLaufende Übersetzungsprojekte am Lehrstuhl für Japanologie I: Projekt Autor Werktitel gemeinsam mit I Shimizu Ikutarō (1937) Ryūgen higo (Grundlose Gerüchte) Tamara Fuchs II Kimura Bin (1988) Aida (Zwischen) Yui Toshiyuki Finanzierung: Haushaltsmittel